Blog

Männersex und die besonderen Facetten

Wenn sich zwei Menschen lieben, dann finden sie auch zueinander. Das Prinzip ist so alt wie die Menschheit selbst. Es wird in Romanen beschrieben und in Liebesliedern besungen. Dort ist allerdings oft nicht von gleichgeschlechtlichen Paaren die Rede. Unsere heutige Lebensweise sieht aber ein wenig anders aus.

Immer mehr gleichgeschlechtliche Paare finden zueinander, nicht nur über einen Begleitservice, und lieben sich meist mehr, als heterogene Paare das je könnten. Und natürlich vollzieht sich diese Art der Liebe homogener Paare auch bis hin zum Sex. Im Folgenden gehe ich mehr auf das Thema Maennersex ein, da die Menschheit immer noch mehr Probleme mit Schwulen, als mit Lesben hat.

Maennersex ist sehr leidenschaftlich

Zuerst ist aufzugreifen, dass es nicht als Beleidigung verstanden werden soll, wenn in diesem Text von Schwulen und Lesben die Rede ist.
Gleichgeschlechtliche Paare sollten den heterogenen Paaren allein schon im Liebesleben ein Vorbild sein. Maennersex ist oft so interessant, wie sonst überhaupt kein Sex. Ich verwende die Worte Schwule und Lesben also nicht in abwertender Form, ich beschreibe lediglich zwei Paarkonstellationen, die interessanter kaum sein könnten.
Wann gleichgeschlechtliche Beziehungen aufgekommen sind, ist nicht ganz klar. Eines Tages waren sie aber da und sorgten für Furore. Besonders in religiös geprägten Ländern, sorgte diese Bewegung für Aufsehen bei der prüden Gesellschaft und wurde mit Verachtung und Inakzeptanz gestraft. Die Tatsache, dass sich der Maennersex verbreiten könnte ließ die heterogene Welt in Panik ausbrechen, da es nicht Gottgewollt war, dass Männer, wie auch Frauen gleiche Partner hatten.
Mittlerweile leben wir in einer moderne Welt, Schwule und Lesben gibt es auch heute noch, nur leider haben sie die Prüderie der übrigen Gesellschaft zum Teil bis heute mit sich getragen. Besonders alte Menschen können sich immer noch nicht damit abfinden, dass gleichgeschlechtliche Menschen heiraten und Kinder adoptieren dürfen, dass der Maennersex verbreiteter denn je ist und, dass sich immer mehr junge Menschen zu einem homogenen Partner bekennen.

Filmstars machen es vor

Während sich schon „normale“ Menschen mit diesen Vorurteilen auseinander setzen müssen, gibt es auch viele berühmte Beispiele, die sich zu ihrer gleichgeschlechtlichen Ader bekannt haben. Da wären Musiker wie Patrick Lindner, Elton John oder Ricky Martin, Filmstars wie Richard Chamberlain oder Jodie Foster.
All diese Menschen haben sich erst kürzlich oder schon vor sehr langer Zeit dazu bekannt und leben seitdem glücklich ihr Leben. Und so kommt es eben vor, dass auch in der Star Welt der Meannersex dominieren kann.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *